»Radfahren ist mehr als stumpfsinnige Pedaltreterei, nämlich - unter anderem - Tanz, geistig-seelische Entschlackung, Schmerzgenuss, Präludium (und Freibrief) für jede Art Bacchanal, mitunter auch erotisches Vorspiel, jedenfalls nicht nur eine Tätigkeit der Muskeln, sondern nicht minder des Kopfes.« (Michael Klonovsky: Radfahren, dtv 2007)

 

 

 

Radfahren macht uns Spaß, weil wir:

  • immer an der frischen Luft sind
  • uns körperlich verausgaben können, Grenzerfahrungen machen
  • ein Land/eine Landschaft mit allen Sinnen erfahren
  •  immer wieder mit Menschen ins Gespräch kommen
  • beim stundenlangen Fahren über "Gott und die Welt" nachdenken können

Mit unserer Seite wollen wir alle Radfahrbegeisterten oder auch Radfahrverrückten ansprechen. Hier findet ihr Berichte und Fotos unserer Radtouren. Vielleicht hat der eine/die andere Lust, eine ähnliche Tour zu machen. Oder er/sie schreibt uns von seinen/ihren Touren. Auch wenn in unseren Köpfen schon zahlreiche Touren geplant sind, freuen wir uns über Anregungen. In den letzten Jahren waren uns aus "arbeits- bzw. urlaubstechnischen" Gründen gewisse Grenzen in unserer Tourenplanung gesetzt worden.

 

Im diesem Jahr haben wir beide aufgehört zu arbeiten, haben also viel Zeit. Wir wollten noch einmal durch das Land fahren, das so schön ist und dessen Menschen und vor allem ihre Denkweise uns, erst recht nach der Präsidentenwahl, völlig fremd sind: Knapp drei Monate USA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das klappt oft - aber leider oft auch nicht!

2009 - Wer hier einen Radweg erwartet, liegt falsch! Die Radroute führt größtenteils

auf dem Seitenstreifen der Highways entlang.

2012 - Auch bei einer gemeinsamen Radtour ist man oft stundenlang mit sich alleine.

2015 - Die Transalpina -eine der Traumstraßen Europas, für uns eine Herausforderung.

2016- Eine Reise ins Unbekannte!

2017 - Eine Fahrt in ein vertrautes Land - dieses Mal etwas anders!

Das gehört (leider) bei allen Fahrten dazu: Der "worst case" waren bisher drei Platten am Tag, im besten Fall haben wir nur vier bis fünf auf der ganzen Fahrt, Gut, dass Hans-Friedrich Profi ist und wir dank der guten Wartung durch das Fahrradkontor noch keine wirlich schwerwiegenden Probleme hatten.